Strichrichtung und genaues Schriftbild von Druckbuchstaben

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
mondial
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 4
Registriert: Montag 25. Juli 2011, 12:13

Strichrichtung und genaues Schriftbild von Druckbuchstaben

Beitrag von mondial » Montag 25. Juli 2011, 12:23

Liebe Freunde,

ich unterrichte meinen 7-jährigen Sohn im kommenden Schuljahr (vorübergehend) selbst, weil wir viel unterwegs sind. Nun habe ich eine ganz konkrete Frage. Bei bestimmten Druckbuchstaben bin ich mir nicht sicher, wie ich sie meinem Sohn beibringen soll. Es geht um folgende Fragen zu den kleinen Druckbuchstaben:

- Buchstaben a, d, g: Wird hier die Kugel ganz geschlossen oder nur etwa zu 3/4?
- Buchstaben b, p: gleiche Frage
- Buchstaben m, n, h, r: Wird nach dem ersten Strich abgesetzt oder wird der ganze Buchstabe in einem Zug (ohne Absetzen) geschrieben?

Ich bin mir sicher, dass es jemanden gibt, der mir diese Fragen ganz leicht beantworten kann, und bedanke mich schon jetzt dafür!

Schöne Grüße
mondial

Benutzeravatar
Tigerente
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 10:45
Wohnort: Wien

Beitrag von Tigerente » Mittwoch 27. Juli 2011, 10:25

Liebe Mondial!
Kugel immer ganz schließen und m,n,h,r ohne absetzen.
Wie funktioniert denn das mit dem selbst unterrichten? Bist du Lehrerin?
Würde mich interessieren.
LG
Sabine

Benutzeravatar
KaMe
UnterrichtsministerIn
UnterrichtsministerIn
Beiträge: 533
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:29

Beitrag von KaMe » Mittwoch 27. Juli 2011, 13:27

Täusch ich mich grad,oder ist die Kugel beim kleinen a ganz,beim b,p aber nicht?!

mondial
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 4
Registriert: Montag 25. Juli 2011, 12:13

Beitrag von mondial » Mittwoch 27. Juli 2011, 14:38

Danke für die Antworten. Vielleicht kann noch jemand etwas dazu sagen, ob die Kugel beim b auch geschlossen wird oder nicht. Und wenn nicht, ob man dann absetzt oder in einem Strich schreibt.

Das Selberunterrichten ist in Österreich nur meldepflichtig, einen Antrag stellen muss man nicht. Als Ausbildung ist Matura notwendig. Wenn man keine hat, muss man (wenn ich richtig liege) sich noch mit dem Bezirksschulrat absprechen. Am Ende des Schuljahres wird eine Prüfung in einer normalen VS abgelegt. Wenn man sie nicht besteht, darf im kommenden Jahr nicht mehr selber unterrichten und das Kind muss die Klasse wiederholen.

schlauchboot
OberlehrerIn
OberlehrerIn
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 26. September 2010, 11:21
Wohnort: Wien

Beitrag von schlauchboot » Mittwoch 27. Juli 2011, 16:22

Vielleicht ist es sowieso ratsam ein Schulbuch zu kaufen und dieses als stoffliche Grundlage zu nehmen-dort kann man auch die Formen nachvollziehen.

Benutzeravatar
KaMe
UnterrichtsministerIn
UnterrichtsministerIn
Beiträge: 533
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:29

Beitrag von KaMe » Mittwoch 27. Juli 2011, 20:57

Ja,dazu würde ich auch raten, im Schreiblehrgang findet man dann exakte Buchstaben zum Nachspuren, schriftlich erklären lässt es sich schwierig, finde ich.

mondial
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 4
Registriert: Montag 25. Juli 2011, 12:13

Beitrag von mondial » Donnerstag 28. Juli 2011, 11:49

In den Schulbüchern, die wir bekommen haben (man hat auch bei häuslichem Unterricht Anspruch darauf), wird die Strichrichtung leider nicht behandelt. Die Buchstaben sind zwar drin, aber ob die Kugel geschlossen wird, ist eben nicht eindeutig zu erkennen. Wir haben auch keine Möglichkeit mehr, in anderen Schulbüchern zu stöbern, denn wir sind schon weg und kommen erst in einem Jahr zurück. Danke trotzdem.

Wenn doch noch jemand eine zweite Meinung dazu hat, ob auch beim b die Kugen geschlossen wird, dann höre ich sie gerne!

b.kohlross
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 26
Registriert: Montag 4. Juni 2007, 15:16
Wohnort:

Beitrag von b.kohlross » Donnerstag 28. Juli 2011, 14:44

Also, ich schreibe bei b und p jeweils einen geraden Strich von oben nach unten und setze dann einen "Bauch" dran! im Unterschied dazu schreibe ich bei a, d, g zuerst einen geschlossene Kugel (oben beginnen, nach links schreiben) und setze dann den jeweiligen Strich (wieder oben beginnend) daran! Ich hoffe, du kennst dich aus! Viel Spaß! LG
Babette

mondial
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 4
Registriert: Montag 25. Juli 2011, 12:13

Beitrag von mondial » Donnerstag 28. Juli 2011, 18:52

Danke, Babette, das ist perfekt beschrieben und ich kenne mich aus!

Schöne Grüße
mondial

b.kohlross
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 26
Registriert: Montag 4. Juni 2007, 15:16
Wohnort:

Beitrag von b.kohlross » Donnerstag 28. Juli 2011, 19:28

Fein, das freut mich! GlG Babette

Benutzeravatar
KaMe
UnterrichtsministerIn
UnterrichtsministerIn
Beiträge: 533
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:29

Beitrag von KaMe » Freitag 29. Juli 2011, 11:30

Genau so machen wir das auch:-) Gut beschrieben,danke!

Antworten