differenzierte Schularbeiten?

Moderatoren: Moka, @ndrea

rockit
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 1. November 2009, 15:51

differenzierte Schularbeiten?

Beitrag von rockit » Sonntag 25. September 2011, 17:29

Gebt ihr differenzierte Schularbeiten? Wenn ja, wie? Wie schaut dann die Benotung aus?

Brauche wieder mal ein paar IN-PUTS - DANKE!!!

march
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 15:34

Beitrag von march » Sonntag 25. September 2011, 17:51

Ich gebe zwar keine differenzierte Schularbeiten, bin aber SEHR an dem Thema interessiert! Wenn also da draußen LL herum laufen, die damit Erfahrungen gemacht haben - bitte teilen! Danke :-)

rockit
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 1. November 2009, 15:51

Beitrag von rockit » Sonntag 25. September 2011, 18:09

Ich hab echt Bauchweh, einige meiner Kids würden eine normale SA einfach nicht schaffen. Also bei mir ist wirklich so, dass ich dringend Erfahrungen bräuchte.

Benutzeravatar
Ingeborg
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 131
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 09:19
Wohnort:

Beitrag von Ingeborg » Sonntag 25. September 2011, 18:21

Wir hatten einmal ein Seminar bei Gerhard Bauer über differenzierte Schularbeiten - google spuckt mir dazu leider nur Termine aus und kein Skriptum.

petzi
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 16:49
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von petzi » Sonntag 25. September 2011, 18:25

Wir haben erst kürzlich darüber gesprochen und mir wurde gesagt, dass differenzierte Schularbeiten schon wieder verboten sind. Was jetzt? Ich wäre auch sehr an Infos interessiert. Danke.

rockit
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 1. November 2009, 15:51

Beitrag von rockit » Sonntag 25. September 2011, 18:37

Ich habe das Thema auch am Elternabend angeschnitten und die Eltern waren nicht sehr begeistert. Vor allem eine Mutter (von einem sehr guten Schüler) meinte, dass das unfair wäre. Warum regt die sich auf, ihr Kind betrifft das doch eh in keinster Weise?

Aber wenn ich die SA nicht differenziere: wie sieht das in der Praxis mit wirklich sehr schwachen Kindern aus?

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Sonntag 25. September 2011, 19:23

Hab erst kürzlich wieder gehört, dass Differenzierung nicht erlaubt ist.
LG :hello2: @ndrea

rockit
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 1. November 2009, 15:51

Beitrag von rockit » Sonntag 25. September 2011, 19:47

Wo erkundige ich mich am besten, ob das jetzt erlaubt ist oder nicht?

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Sonntag 25. September 2011, 20:11

Schulservice?
LG :hello2: @ndrea

rockit
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 1. November 2009, 15:51

Beitrag von rockit » Montag 26. September 2011, 12:26

Auskunft von Hofrag Mag. Wippel (LSR Stmk, Abt. Schulrecht): leistungsdifferenzierte Schularbeiten sind nicht erlaubt. Na bumm!

Jetzt frag ich wirklich ganz blöd:
Gruppe 1 bekommt reine Bildergeschichte
Gruppe 2 bekommt Stichworte zu den Bildern
Gruppe 3 bekommt Satzanfänge zu den Bildern

Das wäre leistungsdifferenziert, oder? Somit darf ich das nicht machen. Da wirds bei einigen meiner SchülerInnen ganz ordentlich rascheln...

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Montag 26. September 2011, 13:38

Versuche eben den Wortschatz schon vorher zu festigen (-Förderstzunde etc.).
LG :hello2: @ndrea

schlauchboot
OberlehrerIn
OberlehrerIn
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 26. September 2010, 11:21
Wohnort: Wien

Beitrag von schlauchboot » Montag 26. September 2011, 15:28

Sehr schwierig, aber es kann nicht immer allles so differenziert werden,
dass alles und alle gleich sind. Es gibt unterschiedliche weiterführende
Schultypen und so auch unterschiedliche Ansprüche.
Für manche Eltern ist es auch notwendig Noten unter den Schularbeiten
zu sehen, sie glauben einem sonst nie, was die Schullaufbahnberatung betrifft.

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Montag 26. September 2011, 19:14

Stimmt leider.
LG :hello2: @ndrea

Jenny0807
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 18:17

Beitrag von Jenny0807 » Montag 26. September 2011, 20:11

Ich finde die D - Schularbeiten sowieso schon ziemlich veraltert.....wieso nicht eine Schularbeit so wie in Mathematik?! die themen, die bis zum nächsten Schularbeitentermin erarbeitet werden, werden zur Schularbeit gebracht - Sprachlehre + Rechtschreiben + einen kurzen Text + von mir aus noch einen sinnerfassenden text wo sie noch ein paar Fragen dazu beantworten müssen - da hätten doch rechtschreibschwache Kinder eine viel größere chance auch mal eine bessere Note zu schreiben.....also ich wäre für eine generelle überarbeitung! :-) dann würde sich das differenzieren auch erledigen, weil dann ist bestimmt für jeden was dabei....

was sagt ihr dazu?!

lg

Benutzeravatar
KaMe
UnterrichtsministerIn
UnterrichtsministerIn
Beiträge: 533
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:29

Beitrag von KaMe » Dienstag 27. September 2011, 15:56

Fände ich absolut korrekt Jenny:-) :P

Antworten