Druck-Chaos // meine Schuld

Tolle Idee und praktische Tipps zur Unterrichtsgestaltung

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
Benutzeravatar
HansPaul
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 9. März 2017, 12:26

Druck-Chaos // meine Schuld

Beitrag von HansPaul » Dienstag 19. September 2017, 09:39

Kurz und knapp: Ich hab meinen Schülern (Klasse 5) erlaubt, mir ihre Aufsätze über die kenyanischen Stammesbräuche per pdf zu schicken, weil ich nicht wollte, dass alle so viel Papier verschwenden.
Pustekuchen. Jetzt merke ich, wie meine Augen immer schlechter werden, sie sind schon immer schlecht gewesen unter der Brille.... vom ganzen Lesen am PC werde ich noch blind! und ich kann die Dateien am Kindle nicht öffnen-

Um mein Gesicht nicht zu verlieren, kann ich die Kids nicht bitten, alles noch mal auszudrucken, muss ich das selbst machen und dann korrigieren. Das sind bei 29 Kindern eine Menge Seiten. Selbst wenn ich alles doppelseitig drucke - ich hab einen Philipsdrucker und da kosten die Patronen ziemlich viel.
Kann ich mir das vielleicht von der Schule erstatten lassen?

Benutzeravatar
magdazeini
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 158
Registriert: Donnerstag 29. Mai 2008, 08:39
Wohnort: Urfahr
Kontaktdaten:

Re: Druck-Chaos // meine Schuld

Beitrag von magdazeini » Mittwoch 20. September 2017, 18:54

Das ist ja ärgerlich... und dabei wär die Idee echt gut gewesen! Normalerweise müssten pdf-Dateien am Kindle zu öffnen sein. Du könntest ja noch versuchen, die Dateien in andere lesbare Datei zu konvertieren?

Habt ihr keinen Drucker im Lehrerzimmer, auf dem du das sonst ausdrucken könntest?

Benutzeravatar
LLCoolJ
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 8. März 2017, 10:06

Re: Druck-Chaos // meine Schuld

Beitrag von LLCoolJ » Donnerstag 21. September 2017, 12:12

Wenn ich bei uns im Lehrerzimmer ankäme und meinte, ich müsse 300 Seiten drucken, mal eben, würde man mir einen Vogel zeigen! Mit Recht vielleicht.
ich denke, du hast einen Fehler beim Konvertieren gemacht, meine Mutter (und die ist fast 70) liest nämlich PDFs am Kindle und hat keine Probleme... Da muss etwas falsch eingestellt sein. :albino:
Bleibt dir also nichts anderes übrig als

1. Dein Gesicht zu verlieren und vor den Kinder zu Kreuze zu kriechen. Alternativ kannst du auch verlangen, dass alle ihre Arbeiten einlesen und als Hörspiel einreichen... (Spaß)
2. Zu erblinden und das nächste Gehalt in eine neue Brille zu investieren.
3. Doch alles auszudrucken (so eine Tintenpatrone ist doch nicht mehr so wahnsinnig teuer, Mann. Guck, bei https://www.tintencenter.com/philips-s-12/ gibt es auch für Philips bezahlbare Patronen)
4. Behaupte, dass dein Hund ihre Hausaufgaben gefressen hat.
5. Du gibst einfach random irgendwelche Noten (finde ich aber nicht so gut, weil das am Ende noch die faulste Lösung ist.

Ich hoffe, du nimmst mir den Schalk nicht übel. Hatte aber deine Frage auch nicht so gelesen, als hinge dein Job davon ab. :) Deine Klasse hat sicher Humor!

Liebe Grüße!

daffel
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 20
Registriert: Montag 14. April 2014, 15:10

Re: Druck-Chaos // meine Schuld

Beitrag von daffel » Mittwoch 18. Oktober 2017, 09:39

Habt ihr denn im Lehrerzimmer keinen Drucker??

Antworten