Füllfeder einführen

Tolle Idee und praktische Tipps zur Unterrichtsgestaltung

Moderatoren: Moka, @ndrea

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Samstag 31. Januar 2009, 13:46

:lol: Sachen gibt's...
LG :hello2: @ndrea

Benutzeravatar
Aha
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 17. Juni 2008, 13:52
Wohnort: Tirol

Beitrag von Aha » Donnerstag 12. März 2009, 14:58

Vielen Dank für die vielen lieben Antworten!

Ich hab mir gedacht, jetzt erzähl ich euch noch, wie ich's dann wirklich gemacht hab:

Meine Klasse hat den Füllfederführerschein gemacht.
Das Ganze hat für die Kinder ca. 5 Unterrichtsstunden gedauert (für mich zur Vorbereitung wesentlich länger, aber das macht nix).
Zuerst haben wir uns die Teile der Füllfeder bzw. des Tintenrollers genauer angesehen, jeder hat sein Gerät auseinander- und wieder zusammengebaut. Wir haben darüber geredet, dass die Tinte "das Benzin" für die Füllfeder ist und das Federpennal "die Tankstelle". Dann haben wir gesprochen, was man alles beachten muss, damit das Gerät möglichst lange gut erhalten bleibt.
Jedes Kind hat seine Füllfeder kurz vorgestellt.
Wir haben besprochen, wie wir mit dem Tintentod umgehen (einzelne Buchstaben und kurze Wörter dürfen gelöscht werden, längere Wörter, Satzteile und Sätze müssen mit Bleistift (!) und Lineal durchgestrichen werden) und was ein Löschblatt ist.
Danach hat es ein Übungsheft gegeben, mit allen möglichen graphomotorischen Übungen, die fürs Schreiben wichtig sind, außerdem Übungen mit Buchstaben und die ersten zwei Strophen des Gedichts "Der Zauberer Korinthe". Letzteres haben sie abschreiben müssen, möglichst ohne Fehler und in schöner Schrift, denn das war der schriftliche Teil der Prüfung.
Ach so, ja, das Gedicht haben wir natürlich vorher durchgenommen.
Dann noch eine mündliche Frage zur Füllfeder und der Führerschein war bestanden.

Den Führerschein hab ich mir übrigens selber am PC gebastelt, an den von Pelikan angelehnt, aber viiiiiel hübscher. ;) Von jedem Kind noch ein Foto rein, große Preisverleihung und danach noch eine Runde Kuchenessen und alle waren glücklich.

So, das läuft jetzt immerhin! :)

Antworten