Schulanfang

Tolle Idee und praktische Tipps zur Unterrichtsgestaltung

Moderatoren: Moka, @ndrea

tschaeb
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 5. September 2009, 20:40

Schulanfang

Beitrag von tschaeb » Samstag 4. September 2010, 09:08

Hallo,

ich habe heuer zum ersten mal eine vorschulklasse und freue mich schon sehr darauf. Ich weiß allerdings noch nicht so recht was ich am ersten Tag mit ihnen machen soll. Die Schüler sind ca. eine Stunde in der Klasse. Soll ich die Eltern die ganze Zeit in der Klasse lassen oder nach einer gewissen Zeit nach draußen bitten.
Ich wäre euch sehr dankbar für einige Ideen.

Lilli
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 21. November 2008, 22:32
Wohnort: NRW

Beitrag von Lilli » Samstag 4. September 2010, 21:09

ich weiß nicht, wie so etwas in vorschulklassen gehandhabt wird oder sinnvoll ist, aber bei uns kommen die eltern am ersten schultag der kleinen gar nicht erst mit in die klasse.
ich würde die eltern also auf jeden fall rausschicken.

wenn es sein kann, dass die meisten kinder ihren namen erkennen, kannst du namensschilder irgendwo in der klasse aufstellen und die kids suchen sich ihren namen.

bekommen sie eine schultüte? dann könnten sie sie zeichnen und ihren namen dazuschreiben.

ansonsten eignen sich bewegungslieder für so etwas gut. alle sind aufgeregt und dann tut das gut.

und: plane nicht zuviel. diese eine stunde rast nur so vorbei und hinterher merkst du, dass du nur 20% von dem geschafft hast, was du dir vorgenommen hast.

wünsche dir alles gute für den start!

dogu
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 23. März 2010, 17:08

Beitrag von dogu » Sonntag 5. September 2010, 11:33

also bei mir sind die eltern am ersten schultag (1.klasse) immer dabei!

morgen auch!!

da ist eh alles neu: gebäude, kinder, ich...
da sollen sie irgendwas haben, das ihnen sicherheit gibt.

march
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 15:34

Beitrag von march » Sonntag 5. September 2010, 11:51

Hallo!
Für die Kleinen ist der erste Schultag schon etwas sehr besonderes. Manche haben Angst, andere freuen sich,... viele brauchen ihre Eltern, manche sind aber "gehemmt" wenn die Eltern dabei sind...
in erster Linie musst DU wissen, was du möchtest, wie es für DICH am besten ist - du musst dich wohlfühlen!

So würde ich es machen: Ich würde die Eltern mit herein bitten. So können sie sich mit den Kids gemeinsam die Klasse ansehen. Wir sitzen in einem Kreis. BEgrüßung und Ablauf der ersten Schulwoche (da gibts meistens noch Fragen und Unklarheiten). Und dann würde ich meine Handpuppe auspacken. Die traut sich aber nicht heraus, wenn die Erwachsenen da sind. Also: Eltern höflichst hinausbitten.
Die Handpuppe ist sehr schüchtern und das erste Mal in der Schule - parallele zu den Kids. Und die Handpuppe LIEBT GEschichten, darum lese ich ein Bilderbuch vor. (z.B. Wenn ein Löwe in die Schule geht). Und dann gibt es gleich eine "Hausübung" zum Buch. (die Lieblingsszene zeichnen, sich selber in der Schule zeichnen,...). Dann suchen wir uns einen Sitzplatz in der Klasse. Dort wird gleich das Namenskärtchen aufgestellt. (so können die Ersties nicht vergessen, wo ihr Platz ist - am ersten SChultag kommt doch ziemlich viel auf sie zu). Gemeinsam zur Garderobe gehen und verabschieden.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen!

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Sonntag 5. September 2010, 12:28

March, so wie du mache ich das auch. Diese erste kleine Weile ohne Eltern sollten sie schon schaffen.
LG :hello2: @ndrea

angel3000
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 24
Registriert: Sonntag 6. Juli 2008, 09:37

Beitrag von angel3000 » Sonntag 5. September 2010, 12:49

Habe das auch so gemacht. Am Anfang durften die Eltern mit rein, die Klasse angucken und dann habe ich gesagt, dass da aber noch jemand wartet, der sich aber nicht traut, wenn Eltern da sind. Dann habe ich den Kindern gesagt, dass die Eltern kurz rausgehen, sie aber nachher verlässlich wieder abholen kommen. Das haben eigentlich alle gut ausgehalten. Den Eltern habe ich schon im Elternbrief in den Ferien geschrieben, dass sie die Klasse nur kurz anschauen dürfen, damit es erst gar keine Probleme gab.

Das musst du aber für die selber Entscheiden. Ich möchte nicht, dass 20 Elternpaare und diverse Omas und Opas auch noch in der Klasse sind.

Liebe Grüße und einen guten Start
Klaudia

Benutzeravatar
KaMe
UnterrichtsministerIn
UnterrichtsministerIn
Beiträge: 533
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:29

Beitrag von KaMe » Sonntag 5. September 2010, 14:17

Ich hatte sie auch immer dabei..einerseits gut,weil ich ihnen auch gleich noch ein,zwei Dinge sagen kann und andererseits wär ich auch gern ab der Handpuppe allein mit den Kindern..aber, dann schließt man sie halt doch irgendwie aus und das hält mich immer noch davon ab,sie rauszukomplimentieren. Vor allem wollen sie ja auch Fotos machen und ihr Kind vor der Tafel fotografieren usw.
Werd das morgen spontan entscheiden und sehen,wie die Kollegin der Parallelkklasse das handhabt...

Lilli
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 21. November 2008, 22:32
Wohnort: NRW

Beitrag von Lilli » Sonntag 5. September 2010, 14:56

bei uns sind die kinder vor den sommerferien schon 2mal in der klasse - das wird vormittags mit den erzieherinnen vom kindergarten gemacht.
daher ist es am ersten schultag kein problem, wenn die kleinen nach der einschulungsfeier allein mit der lehrerin in die klasse gehen. die eltern bekommen kaffee und kuchen und können die lehrerin anschließend mit fragen bestürmen (dann muss man eine frage zur not 30mal beantworten) und fotos machen.

bei uns war der große tag schon letzte woche.
wünsche allen, bei denen es morgen soweit ist, einen schönen tag, nette kinder, offene eltern und viel spaß!

Benutzeravatar
babsi
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 76
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 15:51
Kontaktdaten:

erster schultag

Beitrag von babsi » Sonntag 5. September 2010, 17:50

wir machen es auch so ähnlich wie march. zuerst mit eltern und großeltern etc, dann wird ein buch vorgelesen, da dürfen die erwachsenen noch dabeisein.
dann kommt die schüchterne handpuppe, die bittet dann die eltern hinauszugehen, weil sie mit den kindern noch eine kleine überraschung vor hat.
die eltern bekommen vor der klasse ein kleines sektfrühstück angeboten.
in der zwischenzeit üben wir mit den kindern eine kleine klanggeschichte oder ein liedchen ein. am ende dürfen dann die eltern wieder hereinkommen und wir spielen ihnen vor, was wir gerade geübt haben und erinnern nochmals daran am nächsten tag ein erinnerungsstück aus den ferien mitzubringen, damit wir am nächsten tag eine kleine ausstellung mit muscheln, steinen, fotos etc machen können.
ich wünsch euch allen einen schönen ersten schultag!

Benutzeravatar
KaMe
UnterrichtsministerIn
UnterrichtsministerIn
Beiträge: 533
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:29

Beitrag von KaMe » Sonntag 5. September 2010, 18:05

Hmm,das mit dem kurz Hinausschicken wär auch eine Lösung...Mal sehen,wie lang ich für die Geschichte brauche, aber mein Morgengedicht könnt ich schon allein einüben...nur..mit dem Sekt haperts draußen *lach*...wünsch euch allen viel Freude und Elan ab morgen!

tschaeb
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 5. September 2009, 20:40

Beitrag von tschaeb » Sonntag 5. September 2010, 18:14

vielen dank für eure Ideen.
Das mit der Handpuppe find ich super, so werde ich es auch machen. Ich werde ihnen noch ein Buch vorlesen. Hat jemand vielleicht noch eine Idee für ein Kennenlern oder Bewegungsspiel das leicht umsetzbar ist?

danke

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Sonntag 5. September 2010, 18:42

Kennst du das Lied "Ich fass an meine Nase"?
LG :hello2: @ndrea

tschaeb
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 5. September 2009, 20:40

Beitrag von tschaeb » Sonntag 5. September 2010, 19:04

nein, kenn ich leider nicht. hast du vielleicht den text mit melodie?

Jetzt ist es ja wohl schon zu spät, oder?

Benutzeravatar
KaMe
UnterrichtsministerIn
UnterrichtsministerIn
Beiträge: 533
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:29

Beitrag von KaMe » Sonntag 5. September 2010, 19:28

So..hab mich jetzt entschieden...lacht nicht,ist eh schon meine 6. Erste..aber da ich eine Glastür zur Klasse hab...ist das mit dem Rausschicken eh nicht echt gewinnbringend und ohne Bewirtung draußen,stehen die Eltern wohl nur einfach so rum..
Werd erst begrüßen und Namensschildchen austeilen, dann auf die Schultüten eingehen und meine Tüte herzeigen, wo ich allerdings nur unser Klassenmaskottchen rauslassen werde..den Rest gibts erst Dienstag zu sehen. Mit dem Maskotten werde ich dann die Geschichte vom Löwen erzählen.
Die Eltern erhalten dann noch einen Brief und div.Zettel für Nachmittagsbetreuung und Milch usw. und das wars dann:-)

schulbär
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 114
Registriert: Montag 21. Juli 2008, 17:23

Beitrag von schulbär » Sonntag 5. September 2010, 21:00

Bei mir ists fast genauso wie bei KaMe. Meine Handpuppe entsteigt einer Schatzkiste. Werde wohl morgen auch die Eltern dabeilassen. Entscheide mich endgültig aber erst morgen um 8.45h!
Wünsche euch allen einen tollen Schulanfang!!!

Antworten