Mini Max

Fragen & Tipps zu Einsatz, Erfahrung, JP, Material-Ergänzungen

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
didit
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 15. März 2016, 18:10

Mini Max

Beitrag von didit » Dienstag 15. März 2016, 18:23

Ich arbeite im Moment mit Mini Max 1. Bin mir für nächstes Jahr nicht ganz sicher, ob ich dabei bleiben oder wechseln soll. Hat hier schon jemand Erfahrungen mit Mini Max 2 (oder 3). Alternative wäre für mich eventuell das Zahlenbuch, aber dann würde ich auch gerne bis zur 4.Klasse dabei bleiben. (und das soll ja in der 4. Klasse nicht besonders gut vereinbar sein mit den Schularbeiten, oder?)

Ich lege großen Wert auf das echte Verständnis der Malreihen, schnelles Ableiten von leichteren Kernaufgaben zu schwierigen Aufgaben, nicht zu früher Start mit den Malreihen ,...... reines Übungsmaterial zum Festigen und Automatisieren muss nicht unbedingt seitenweise angeboten werden. Das mach ich gerne selber.

Benutzeravatar
myway3
Landesschulrat
Landesschulrat
Beiträge: 337
Registriert: Freitag 31. Juli 2009, 15:14

Re: Mini Max

Beitrag von myway3 » Mittwoch 16. März 2016, 16:49

Ich kenne Minimax 1 , da ich ich in der Parallelklasse die Förderstunde halte. Ein schreckliches Buch ...zu viel auf einer Seite, nicht gut erklärt...teilweise verwirrend. Wird im Band vermutlich nicht anders sein.
Das Zahlenbuch ist schon recht schwierig und auch Alles klar. Und die Kinder werden zukünftig nicht besser...wenn wir ehrlich sind. Die Kollegin mit Minimax nimmt in der 2. ein anderes Buch, ebenso die mit Alles klar. Ich habe die MatheforscherInnen.

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1255
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Mini Max

Beitrag von @ndrea » Mittwoch 16. März 2016, 18:15

Ich weiß ebenso von Umsteigern aus "Alles klar".
MatheforscherInnen ist klarer Favorit.
LG :hello2: @ndrea

Katara
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 154
Registriert: Samstag 20. August 2011, 16:09

Re: Mini Max

Beitrag von Katara » Mittwoch 16. März 2016, 18:27

Spannend.... bei uns ist es genau umgekehrt! :wink: Die Kollegin, die die Matheforscherinnen jetzt hat, findet es sehr anspruchsvoll und steigt um.

Ich persönlich komme gut mit Alles Klar zurecht. Anspruchsvoll ja, aber das müssen ja nicht alle machen.... Meiner Meinung nach sind aber die Matheforscherinnen auch nicht gerade ein Buch für schwächere Rechner...

Aber so hat eben jeder seine Vorlieben.... daher kann man sich ohnehin nur tipps holen und muss sich selbst überzeugen.


Ich habe zwar noch nicht mit Mini Max gearbeitet, aber das, was ich bisher gesehen habe, scheint doch für die zu passen, denn viel Übungsmaterial ist (meiner Meinung nach) nicht vorhanden, sondern es wird viel Wert auf das Verständnis bzw. die Rechenwege usw. gelegt.

Benutzeravatar
myway3
Landesschulrat
Landesschulrat
Beiträge: 337
Registriert: Freitag 31. Juli 2009, 15:14

Re: Mini Max

Beitrag von myway3 » Mittwoch 16. März 2016, 20:35

Daran sieht man, dass wir alle unterschiedlich sind. Für mich persönlich sind die MatheforscherInnen nicht so anspruchsvoll wie z.B. das Zahlenbuch oder Alles klar. Die Seiten sind überschaubar, alles ist super erklärt. Nur ganz wenige Dinge mache ich anders als im Buch...wie jetzt um Moment die Zehnerüberschreitung. Die Kollegin, die von Alles klar umsteigt, hatte es in ihrer letzten Klasse und war damals sehr zufrieden. Aber für ihre jetzige erste Klasse ist es einfach zu schwer.
Deswegen ist es ja so wichtig, sich Bücher immer selbst anzusehen und selbst da kann man dann auch noch eine. Fehlgriff haben...wie ich selbst schon einmal mit Eins plus.
Die Kollegin, die jetzt Mini Max hatte, nimmt jetzt Wir lernen Mathematik...sehr überschaubar und einfach.

pewith
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 24
Registriert: Samstag 18. September 2010, 13:10
Wohnort: Tirol

Re: Mini Max

Beitrag von pewith » Sonntag 3. April 2016, 19:06

Wir arbeiten gerade mit Minimax2.
Der ZR 100 wird sehr genau erarbeitet und viele Rechenwege dargestellt. Viele Kinder können gut damit arbeiten.

Ich muss sagen, mir sind 4 einzelne Bücher doch nicht so symphatisch wie ich erst dachte. Sachaufgaben kommen mir zu kurz, ebenso wie Knobeleien.
Wir hatten in der ersten Klasse EinsPlus und das nehme ich auch in der 3. Klasse. Meine andere Kollegin bleibt bei Minimax und wieder eine andere Kollegin steigt auf die Zahlenreise um.
Liebe Grüße
pewith

doro
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 8. März 2017, 21:33

Re: Mini Max

Beitrag von doro » Mittwoch 8. März 2017, 21:38

Also ich arbeite gerade mit dem MiniMax2 und bin ganz zufrieden. Vor allem werden die Rechenstrategien im ZR 100 sowie auch viel mit den Köngisaufgaben zum Erarbeiten der Malreihen gearbeitet. Aus neuesten Forschungen ist gerade das sehr wichtig.
Nur komm ich manchmal mit den vielen Büchern nicht zu recht. Auch kommen die Sachaufgaben meiner Meinung nach viel zu kurz. Auch fehlt es an Übungsmaterial und ich muss recht viele eigene Arbeitsblätter und Ähnliches gestalten.

Werde voraussichtlich zum Zahlenbuch umsteigen, denn ich habe mir MiniMax3 und 4 angeschaut und es sind zu wenig Sachaufgaben dabei, sowie zu wenig zum Festigen und Üben.

ula
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 11. Juli 2010, 18:31

Re: Mini Max

Beitrag von ula » Donnerstag 9. März 2017, 17:54

Ich arbeite mit Minimax 3 und werde nächstes Jahr nicht mehr umsteigen. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, nur die Sachaufgaben sind viel zu wenig, wie schon andere vor mir schrieben. (Und die, die drinnen sind, kannst fast alle vergessen)
Beim nächsten Durchgang liebäugeln wir mit Alles klar, wird in der ersten Klasse bei uns an der Schule verwendet und die Kollegen sind sehr zufrieden.

mira86
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2009, 21:37
Kontaktdaten:

Re: Mini Max

Beitrag von mira86 » Sonntag 23. April 2017, 20:41

Ich verwende wieder das Zahlenbuch und bei beiden Durchgängen kamen auch die schwachen Kinder damit gut zurecht.
In Deutschland wurde das Zahlenbuch 1 übrigens zum Schulbuch des Jahres gewählt:
http://www.geo.de/geolino/wissen/16168- ... des-jahres
Minimax finde ich auch furchtbar.

Benutzeravatar
magdazeini
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 155
Registriert: Donnerstag 29. Mai 2008, 08:39
Wohnort: Urfahr
Kontaktdaten:

Re: Mini Max

Beitrag von magdazeini » Mittwoch 17. Mai 2017, 16:02

ula hat geschrieben:Ich arbeite mit Minimax 3 und werde nächstes Jahr nicht mehr umsteigen. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, nur die Sachaufgaben sind viel zu wenig, wie schon andere vor mir schrieben. (Und die, die drinnen sind, kannst fast alle vergessen)
Beim nächsten Durchgang liebäugeln wir mit Alles klar, wird in der ersten Klasse bei uns an der Schule verwendet und die Kollegen sind sehr zufrieden.
Ein bisschen spät, aber doch: Ich arbeite mit dem Alles klar! seit dem letzten Jahr. Es gefällt mir wirklich sehr gut! Allerdings sind bisher auch wenige Sachaufgaben vorhanden - und wenn, dann sind sie so komplex, dass die meisten Kinder sie nicht alleine lösen können. Wie das in der 3. und 4. aussieht, weiß ich jetzt nicht so genau, da ist es vermutlich ein bisschen besser.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast