mathetiger

Fragen & Tipps zu Einsatz, Erfahrung, JP, Material-Ergänzungen

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
Jenny0807
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 18:17

mathetiger

Beitrag von Jenny0807 » Freitag 2. März 2012, 18:57

wieder mal ich...:-) dachte ich habe mich entschieden, da bekomme ich neue mathebücher in die hand und ich fange schon wieder zum zweifeln an. hab heuer in der 1.klasse die zahlenreise, ich persönlich mag sie sehr gerne, aber leider fehlt mir das logische ein wenig. jetzt habe ich mir den mathetiger mal ein wenig angesehen und finde ihn sehr interessant, nur weiß ich nicht ob er auch in der praxis geeignet ist!?!
was haltet ihr vom mathetiger?

Lg jenny

ula
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 11. Juli 2010, 18:31

Re: mathetiger

Beitrag von ula » Sonntag 4. März 2012, 17:26

Hallo!

Ich habe heuer eine dritte Klasse und arbeite nach zwei Jahren Zahlenreise heuer mit dem Mathetiger.
Mein Fazit nach einem Semester:

- tw nicht "ohne", es sind sehr viele Aufgaben zur Logik, die den Schülern schon einiges abverlangen
- der didaktische Leitfaden (eine Mappe) ist toll, den würde ich mir an deiner Stelle unbedingt mitbestellen!
- sehr umfangreich, viele Übungen
- gerade im Tigertrainer-Heftchen wird oft wiederholt, dh es kommen jetzt in der 3. immer wieder Aufgaben zum 1x1 und Teilen vor, was mir auch sehr gut gefällt

Für meine Kollegin und mich war in der Zahlenreise zu den Bildungsstandards einfach zu wenig drinnen und da wir ja nächstes Jahr schon überprüft werden, war das eigentlich der Hauptgrund auf den Mathetiger zu wechseln. Die Eltern sind allerdings weniger begeistert...

maja
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 14
Registriert: Montag 27. Juni 2011, 13:31

Re: mathetiger

Beitrag von maja » Sonntag 4. März 2012, 22:43

ich habe heuer zum 1. mal eine 1. klasse und arbeite ich auch zum 1. mal mit dem mathetiger.
anfangs war ich sehr skeptisch, da die kinder wirklich sehr gefordert werden, was das selbstständige denken betrifft. gerade für schwächere kinder ist er nicht immer so ideal. auf der anderen seite ist es toll, weil das stupide herunterleiern der additionen im zr 10 wie in vielen anderen büchern nicht sehr viel abverlangt. hier müssen die kinder doch immer mitdenken.
bzgl. tigertrainer stimme ich vollkommen mit ula überein: das kleine übungsbüchlein ist toll, da ich wenig dazu kopieren muss und es immer zum hauptteil passende übungen beinhaltet. allerdings weiß ich auch von manchen eltern, dass die kinder leider nicht immer selbstständig die hü erledigen können, da das niveau doch sehr hoch ist. ich mache es mittlerweile so, dass ich - wenn ich das gefühl habe, damit könnten die kinder schwierigkeiten haben, eine einfachere hü kopiere und den mathetrainer als fleißaufgabe erledigen lasse.

was mich stört: papierqualität des hauptbandes sowie die papierqualität der zusatzmaterialien. teilweise auch der aufbau (kann zb nicht nachvollziehen, warum zahlenfolge im zr 10 erst nach 60 seiten kommt???)

die lehrermappe dazu ist wirklich super, grade für eine neue wie mich gibt's hier viele anregungen.

Ich werde trotzdem für's 2. schuljahr ein anderes buch nehmen, da ich verschiedene erfahrungen sammeln möchte.
ich kenne auch niemanden, der in der 3. klasse schon damit gearbeitet hat.

viel spaß beim entscheiden!

ula
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 11. Juli 2010, 18:31

Re: mathetiger

Beitrag von ula » Montag 5. März 2012, 15:27

Stimmt, die Papierqualität ist echt mies, auch beim Tigertrainer. So hat sich bei einigen schon vor Weihnachten der Umschlag gelöst - und das sogar bei einigen extrem ordentlichen Schülern, die sehr sorgfältig mit ihren Schulsachen umgehen!

Benutzeravatar
KaMe
UnterrichtsministerIn
UnterrichtsministerIn
Beiträge: 533
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:29

Re: mathetiger

Beitrag von KaMe » Montag 5. März 2012, 15:33

Ich hatte ihn jetzt in 1. und 2. und ihn auch wieder für die 3. bestellt, weil ich von der Rumhopserei mit Büchern nicht so viel halte. Das System, der Aufbau, einmal erkannt,zieht sich ja irgendwie durch die Jahre.

Klasse 1: sehr anspruchsvoll,auch für die Lehrkraft eine Umstellung, sehr viel gute Sachen für Logik, Geometrie etc. manchmal nicht ganz nachvollziehbar,warum sie im Buch nun das und jenes machen,aber im Endeffekt erklärte es sich dann doch.Tigertrainer find ich klasse! Auch Sachbeispiele sind super aufbereitet.

Klasse 2: ich erarbeite vieles ohne Buch und nehm das Buch dann nur als Festigung, für schwächere Schüler ist der Tiger manchmal zu anspruchsvoll, daher arbeite ich manches ausgiebiger ohne Buch und wiederhole das nur mittels Buch. Rechenmauern z.b. sind nicht für alle Kinder zu schaffen. Begeistert bin ich nach wie vor von den Schwerpunkten Geometrie,Parkettierung etc. Sachbeispiele sind immer noch super aufgebaut und für meine Kinder toll verständlich.Da ich eben viel Zusatzmaterial habe, kommen wir manchmal nicht zum Tigertrainer,aber zwischendurch arbeiten sie dann frei drinnen.

Ich habe die letzten Jahre mit dem Zahlenzug gearbeitet, den Mathetiger finde ich deutlich anspruchsvoller, kenne ihn bis jetzt aber nur für 1. und 2.

Benutzeravatar
KaMe
UnterrichtsministerIn
UnterrichtsministerIn
Beiträge: 533
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:29

Re: mathetiger

Beitrag von KaMe » Montag 5. März 2012, 15:34

Die Papierqualität des Hauptbuches kommt mir nicht so schlecht vor, der Trainer zerlegt sich relativ leicht,vor allem,wenn man radiert.

Antworten