Warenkorb bzw. Klassenkassa

Ich suche nach ... Ideen für, Link-Tipps, Ausbildung,...

Moderatoren: Moka, @ndrea

shopgirl
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 232
Registriert: Freitag 2. März 2007, 23:42

Beitrag von shopgirl » Freitag 6. Mai 2011, 13:52

Nein, es ist sicher vieles nicht notwenig....meine Kästen im Keller quellen über! Besonders in den ersten Dienstjahren hat man oft die "haben-will" Krankheit, die dann aber gottseidank weniger wird.

Privat kaufe mich meist Sachen, die es an meiner Schule nicht gibt und die ich auch bei einem Stellenwechsel unbedingt mitnehmen möchte, oder Sachen, um die ich mich nicht zu Schulbeginn mit anderen Kollegen raufen muss (Montessori Material, 2-3 LÜK kästen, Logico Bretter, Paletti Scheiben, Klammern für Klammerkarten z.Bsp), Bücher leih ich mir meist in der Pädak aus und wenn es wirklich ein gaaanz gut brauchbares Buch ist, dann kauf ich es auch....

gruß shopi

mitzi
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 25. April 2009, 11:22

Beitrag von mitzi » Montag 9. Mai 2011, 09:38

Es interessiert mich wirklich, welche Unterrichtsmaterialien engagierte Lehrer unbedingt notwendig finden. (z.B. Logico, LÜK, ...) Welche sind empfehlenswert, welche haben die Schüler bald satt oder sind zu kompliziert?

b.kohlross
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 26
Registriert: Montag 4. Juni 2007, 15:16
Wohnort:

Beitrag von b.kohlross » Montag 9. Mai 2011, 20:45

Welche Materialien wirklich nötig sind, hängt sicher sehr von deinen Vorlieben ab! Ich mag LÜK sehr gerne; habe mir einige Hefte gekauft, die Seiten (farb-)kopiert und auf bunten Karton geklebt, foliert; diese Karteikarten haben ich benannt und nummeriert (also z.B.: 1x1 Nr.1-130; ZR 100 Nr.1- . . ., Lesen Nr.1- . . ., Rechtschreiben Nr.1- . . ., SU 2.Kl Nr. 1- . . . ); Jedes "Thema" hat eine eigene Farbe; ich habe eine Liste, wo ich jeden LÜK, den mir die KK zeigen, anhake, so habe ich einen Überblick, wer was und wie viel gemacht hat; habe beim Supplieren, in Freiarbeitsphasen, . . . immer Material zur Hand, das wenig Korrekturarbeit erfordert! Ist es mal stressig, so zeigen mir die KK die Lösung des LÜK, beschriften die Karteikarte mit einem wasserlöslichen Folienstift und legen sie auf meinen Tisch, ich trage das dann später nach; wenn KK schon sehr selbständig und "vertrauenswürdig" sind, könnte man auch jedem Kind ein Blatt, auf dem eine Tabelle mit allen Karteikarten drauf ist zum selber anhaken geben; das hat den Vorteil, dass sie gleich sehen, welche Karte sie schon gemacht haben und nichts doppelt üben!
Ich arbeite überhaupt gerne mit folierten Karteikarten; Knobelseiten aus Kleinem Volk und Spatzenpost werden mit farbigem Karton schnell lustige Rätselkarteien; Witzeseiten, die Poster, wo auf der Rückseite was drauf steht, die Sagenseiten, werden mit einem kurzen Fragebogen zu Lesematerial; das kostet nicht viel, macht den Kindern Spaß und kann laufend ergänzt werden. Auch bei den LÜK-Heften, ein so ein Heft ist nicht so teuer, wenn du eine Kartei draus machst, dann können immer mehrere Kinder an einem Thema arbeiten, ohne dass du viele Hefte kaufen musst! So, und jetzt VIEL Spaß beim Basteln! :wink:
LG Babette

Benutzeravatar
Moka
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 451
Registriert: Freitag 23. Februar 2007, 18:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Moka » Mittwoch 18. Mai 2011, 09:55

mitzi hat geschrieben:Eine provokante Frage: Ist alles notwendig, was ihr so privat kauft? Ich hinterfrage das auch für mich, komme immer mehr zur Einsicht: weniger ist mehr. Mein Eindruck ist, dass die Kinder mit Material zugeschüttet werden.
Auf was beziehst du dich?
~~~~~~~~~~~~
Carpe diem, Moka

Antworten