Praxislehrerinnen

Ich suche nach ... Ideen für, Link-Tipps, Ausbildung,...

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
sonja_19
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 1. Mai 2011, 15:37

Praxislehrerinnen

Beitrag von sonja_19 » Sonntag 1. Mai 2011, 15:52

Seit einigen Jahren betreue ich Sudierende der KPH in der Praxisausbildung. Mir macht das großen Spaß- die Studenten bringen immer "frischen Wind" ins Klassenzimmer. Allerdings ist die Betreuung dieser Studierenden verantwortungsvoll und sicher auch mit Mehrarbeit verbunden- die ja durch eine bezahlte MDL in der Woche abgegolten wird. In dieser einen Stunde, die meistens im Anschluss an den Unterricht statt findet geht sich die Nach- und Vorbesprechung für 2 Studierende gerade einmal aus. In diesem noch laufenden Semester hätte ich erstmals 3 Studierende zugeteilt bekommen und da habe ich dann abgelehnt. Ich kann das moralisch nicht vertreten. Irgendwer kommt dabei zu kurz: entweder die Studenten, weil ich nur 1 Stunde für 3 Leute habe- oder ich, weil ich mehr als eine Stunde brauche, die ich aber nicht bezahlt bekomme. Vielleicht klingt das "kleinlich", aber ich habe das Gefühl, dass man mit uns Praxislehrerinnen herumspringen kann, wie man beliebt, weil ja der Andrang von Lehramtsstudenten so groß ist. Ich habe meinen Unmut der KPH schon mitgeteilt, aber es wird wohl wieder so sein, dass ich im Herbst 3 zugeteilt bekomme. Soll ich wieder ablehnen oder stillschweigend über meinen Schatten springen? Geht es nur mir so, dass ich mich ausgenützt fühle?

LG, sonja

shopgirl
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 232
Registriert: Freitag 2. März 2007, 23:42

Beitrag von shopgirl » Sonntag 1. Mai 2011, 18:58

Also ich würde ablehen und auch den Grund dafür nennen - "kleinlich" finde ich das keineswegs

gruß shopi

Benutzeravatar
SimonH
OberlehrerIn
OberlehrerIn
Beiträge: 39
Registriert: Mittwoch 16. Dezember 2009, 18:47
Kontaktdaten:

Beitrag von SimonH » Montag 2. Mai 2011, 14:44

Hallo,

also ich würde bei der KPH anfragen, ob es hier nicht eine Möglichkeit zur Ausweitung der MDL Abgeltung gibt. Es ist ja schon fast eine Zumutung einfach 3 Studis zu schicken und zu denken, die werden das schon selber regeln...
Also das kann man doch ganz sachlich sehen und hat meiner Meinung nach nix mit "kleinlich" von deiner Seite her zu tun.

sonja_19
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 1. Mai 2011, 15:37

Beitrag von sonja_19 » Montag 2. Mai 2011, 17:48

Danke für eure Mitteilungen.
Sagt bloß, dass ich hier ein "Exot" bin... wo sind die anderen Praxislehrerinnen und welche Erfahrungen habt ihr mit der KPH gemacht?

nicki02
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 30. Oktober 2010, 15:14

Beitrag von nicki02 » Freitag 26. August 2011, 22:58

guten abend,
habe soeben deinen beitrag zum thema praxislehrerin gelesen.
ich als (noch) studentin kann dies ebenso bestätigen.
leider hat man in der paxis zu wenige möglichkeiten sich weiter zu entwickeln, wenn man mit mehreren kolleginnen unterrichten soll.
ganz zu schweigen die zuständer auf der ph... man lernt leider sehr wenig praxisbezogenes, wir werden meist von hs professoren unterrichtet, die leider nicht in der lage sind etwas brauchbares für die vs zu unterrichten.
ich kann mich noch sehr gut an mein erstes praxissemester in unserer sogenannten praxisschule (die zur ph gehört) erinnern, da ist mir bei der ausbildungslehrerin fast die freue am beruf verloren gegangen... diese lehrerinnen nehmen leider ihre arbeit nicht besonders genau und man wird abgefertigt wie in einer suppenküche... echt schade
liebe grüße

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Samstag 27. August 2011, 19:46

Ich bin schon durchaus dienstalt und trotzdem keine Praxislehrerin, aus den von Sonja genannten Gründen. Zur Ausbilgung hab ich eine ähnliche Meinung wie Nicki. Von den PraxislehrerInnen wird eine zeitintensive Zusatzausbildung inkl. Abschlussarbeit etc. verlangt, und die PH-Profs sind meilenweit von der Praxis entfernt, manche (viele?) haben nie in der APS unterrichtet, Hauptsache sie haben einen Uni-Titel. Viele geniale Profs der ehem. PädAk durften nicht weiter unterrichten, weil ihnen ein solcher Titel fehlt. Was soll das? Hier geht's doch immer nur um Äußerlichkeiten, was tatsächlich wichtig ist, zählt nicht.
LG :hello2: @ndrea

shopgirl
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 232
Registriert: Freitag 2. März 2007, 23:42

Beitrag von shopgirl » Sonntag 28. August 2011, 10:06

Von den PraxislehrerInnen wird eine zeitintensive Zusatzausbildung inkl. Abschlussarbeit etc.
Ich mache gerade diese Ausbildung...und auch die ist meilenweit von der Praxis entfernt.... :roll:

gruß shopi

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Sonntag 28. August 2011, 20:47

Ich weiß. :roll: Leider. :cry: Ein Jammer...
LG :hello2: @ndrea

Benutzeravatar
magdazeini
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 158
Registriert: Donnerstag 29. Mai 2008, 08:39
Wohnort: Urfahr
Kontaktdaten:

Beitrag von magdazeini » Montag 5. September 2011, 11:05

shopgirl hat geschrieben:
Von den PraxislehrerInnen wird eine zeitintensive Zusatzausbildung inkl. Abschlussarbeit etc.
Ich mache gerade diese Ausbildung...und auch die ist meilenweit von der Praxis entfernt.... :roll:

gruß shopi
Und von mir wird sie nicht verlangt, weil die Praxislehrer Mangelware sind. Ich hab heuer erstmals Studentinnen und das zufällig im Sommer von einer Kollegin erfahren... noch kann ich mir nicht vorstellen, wie das wird und was ich den Studentinnen beibringen soll/kann. Ich glaub, dass die Pädaks durch den riesigen Ansturm (der ja niiiie zu erwarten war :roll: ) vollkommen überfordert sind, was Praxislehrer und -plätze betrifft...

nicki02
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 28
Registriert: Samstag 30. Oktober 2010, 15:14

Beitrag von nicki02 » Montag 5. September 2011, 14:31

nächstes jahr wird unsere ph sogar ausgebaut, weil einfach zu wenig platz ist....
ich persönlich finde, dass man am meisten von den praxislehrerinnen und lehrern lernt... man sieht einfach viele verschiedene möglichkeite und nimmt sich dann das beste heraus :)
im prinzip kannst du eigentlich nichts falsch machen magda, wir studenten nehmen alles gerne an :)

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Montag 5. September 2011, 16:42

magdazeini hat geschrieben:
shopgirl hat geschrieben:
Von den PraxislehrerInnen wird eine zeitintensive Zusatzausbildung inkl. Abschlussarbeit etc.
Ich mache gerade diese Ausbildung...und auch die ist meilenweit von der Praxis entfernt.... :roll:

gruß shopi
Und von mir wird sie nicht verlangt, weil die Praxislehrer Mangelware sind. Ich hab heuer erstmals Studentinnen und das zufällig im Sommer von einer Kollegin erfahren... noch kann ich mir nicht vorstellen, wie das wird und was ich den Studentinnen beibringen soll/kann. Ich glaub, dass die Pädaks durch den riesigen Ansturm (der ja niiiie zu erwarten war :roll: ) vollkommen überfordert sind, was Praxislehrer und -plätze betrifft...
Ich staune. Find's aber gut. Auf diese Art würd ich's ja auch machen. Aber vielleicht kommt die "Einberufung" ja noch... Ich denke, dass jeder, der schon mehr als 20 Dj auf dem Buckel hat mittlerweile besser weiß wo's lang geht als so mancher PH-Betreuer (...ob die auch schon so lang Lehrer sind?!)
LG :hello2: @ndrea

Antworten