Linkshänder-Problematik ÜBUNGEN?

Ich suche nach ... Ideen für, Link-Tipps, Ausbildung,...

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
Benutzeravatar
Moka
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 451
Registriert: Freitag 23. Februar 2007, 18:31
Kontaktdaten:

Linkshänder-Problematik ÜBUNGEN?

Beitrag von Moka » Samstag 10. November 2012, 17:06

Diese Anfrage kam rein, habt ihr Tipps?

ich bin auf der suche nach �bungsbl�ttern f�r Linksh�nder! Habt ihr so etwas? meine tochter ist gerade in der ersten klasse und lernt schreiben und so kommen wir nun an die grenzen... es ist einfach schwerer f�r sie mit den "rechten" Bl�ttern....

bitte um info wenn ihr mir weiterhelfen k�nnt...

herzlichen dank

m.p.
~~~~~~~~~~~~
Carpe diem, Moka

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Linkshänder-Problematik ÜBUNGEN?

Beitrag von @ndrea » Samstag 10. November 2012, 17:52

Also im "Frohen Lernen" sind die Seiten extra für Linkshänder aufbereitet.
Welche Fibel hat denn das Kind?
LG :hello2: @ndrea

Benutzeravatar
Moka
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 451
Registriert: Freitag 23. Februar 2007, 18:31
Kontaktdaten:

Re: Linkshänder-Problematik ÜBUNGEN?

Beitrag von Moka » Sonntag 11. November 2012, 13:59

Wie geht ihr als LehrerInnen damit um, die Mutti schreibt wie folgt:

"...ich bemerke bei meiner tochter, dass sie nicht besonders gerne schreiben lernt... und ich schon das gefühl habe, dass es damit zu tun hat, dass es für linkshänder einfach schwieriger ist. die schreibrichtung ist eine andere als bei uns rechtshändern...

es sind zb bei allen Übungsblättern die angaben auf der linken seite. da sie links schreibt, verdeckt sie die angabe und muss jedes mal absetzen um die angabe sehen zu können.

ich habe von einer freundin ein buch empfohlen bekommen (linkshänder, na klar! pauli und kisch).."


es wäre fein, wenn sich mehrere hier austauschen wollten, denn offenbar übersehen wir da eine Problematik in unserem Unterricht ...
~~~~~~~~~~~~
Carpe diem, Moka

Benutzeravatar
myway3
Landesschulrat
Landesschulrat
Beiträge: 337
Registriert: Freitag 31. Juli 2009, 15:14

Re: Linkshänder-Problematik ÜBUNGEN?

Beitrag von myway3 » Donnerstag 15. November 2012, 18:02

Ich .......selbst Linkshänderin......hatte in keiner meiner Klassen dieses Problem.Aber Seiten wie die im Frohen Lernen, auf denen das zu schreibende Wort nochmals am Ende der Zeile steht, sind da sicher hilfreich. Ich glaube auch nicht, dass das Schreiben mit der linken Hand schwieriger ist...vielleicht später, wenn man mit der Füllfeder schreibt und eventuell die Schrift verwischt.

Mir ist nur aufgefallen, dass Linkshänder manchmal sehr stark mit dem Bleistift aufdrücken beim Schreiben und dadurch vielleicht auch die Feder verbiegen...(Eigenerfahrung --> ich MUSSTE damals in der Volksschule mit dem Bleistift schreiben in der 2. Klasse, als alle meine Mitschülerinnen schon mit der Füllfeder geschrieben haben :-( )

LG
myway3

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Linkshänder-Problematik ÜBUNGEN?

Beitrag von @ndrea » Donnerstag 15. November 2012, 21:39

Na, dafür gibt's heutzutage ja "angepasstes" Werkzeug.
LG :hello2: @ndrea

Benutzeravatar
magdazeini
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 158
Registriert: Donnerstag 29. Mai 2008, 08:39
Wohnort: Urfahr
Kontaktdaten:

Re: Linkshänder-Problematik ÜBUNGEN?

Beitrag von magdazeini » Samstag 12. Januar 2013, 17:47

Die Linkshänderkinder meiner Klasse hatten bisher auch keine Probleme. Ich habe den Eltern gleich zu Schulbeginn angeboten, für das Mädchen die Angaben auf der rechten Seite zu verfassen. Antwort der Eltern: "Nein, das möchten wir nicht. Später hat sie diese Möglichkeit auch nicht - und außerdem lesen und schreiben wir von links nach rechts und nicht von rechts nach links." Das Mädchen selbst hat überhaupt keine Probleme. Die Schreibrichtung ist ja für Linkshänder gleich - und da sie es auch nicht anders kennen, kann ich mir nicht vorstellen, dass es wirklich schwieriger ist.

Ein Problem kann aber sicher das Schreiben mit Füllfeder sein... als meine Klasse mit Radierstiften begonnen hat, hat dieses Mädchen von ihren Eltern einfach Faserstifte bekommen. Die trocknen schneller und verschmieren somit nichts.

Antworten