Hilflos vor der ganzen Klasse

Betreff Sonderschulen, Intergrations- oder Förderklassen

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
Karin 22
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 17. September 2015, 21:34

Hilflos vor der ganzen Klasse

Beitrag von Karin 22 » Donnerstag 17. September 2015, 21:44

Hallo ihr Lieben

ich arbeite als Sonderpädagogin in einer NMS 4. Klasse und unterrichte dort normalerweise 2-5 ASO Kinder. Aber wie immer ist am Schulanfang immer alles etwas anders. Ich werde derzeit recht häufig zum unterrichten der ganzen Klasse eingesetzt. Das kommt allerdings auch während des Schuljahres immer wieder vor, bei Ausfällen, Fortbildungen etc. Da ich aber weder ein spezielles Fach gelernt habe (naja klar als Sonderpädagogin) noch die Klasse ansonsten als ganzes unterrichte werde ich von den Schülern nicht ernst genommen. Es ist ständig laut und ständiges Ermahnen zeigt keinen Erfolg. Es ist wahnsinnig anstrengend für mich und auch sehr belastend. Hinzu kommt dann auch noch das ich die Unterrichtsstunden meistens weder selbst wählen noch vorbereiten kann weil hilfreiche Kollegen den Schülern schon vorab Anweisungen geben was in der nächsten Stunde unter meiner Aufsicht gemacht werden soll.
Habt ihr einen Rat für mich wie ich die Situation für mich verbessern kann?

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1261
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Hilflos vor der ganzen Klasse

Beitrag von @ndrea » Freitag 18. September 2015, 14:16

Also, dass Kollegen die Kinder an-weisen anstatt dich ein-zuweisen geht in meinen Augen garnicht.
Da sind die Kompetenzen schon mal völlig falsch verteilt.
LG :hello2: @ndrea

Benutzeravatar
KaMe
UnterrichtsministerIn
UnterrichtsministerIn
Beiträge: 533
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:29

Re: Hilflos vor der ganzen Klasse

Beitrag von KaMe » Montag 21. September 2015, 18:51

Ich empfehle dringend das Gespräch mit den betreffenden Kollegen, der Schulleitung und in weiterer Folge, wenns nicht nützt, der Personalvertretung oder Schulinspektion.
Klar, dass man überall eingesetzt werden kann, das ist leider so und wird sich nicht ändern, aber als "Fischfutter" muss sich niemand behandeln lassen. Vielleicht musst du aber auch zusätzlich an dir und deiner Sicherheit arbeiten, denn so Situationen kommen nun leider vor.
Ein gewisses Repertoire an Gruppenspielen oder Materialien solltest du dir vielleicht auch anlegen und vor allem such dir Verbündete, die dir Tipps geben können, da sie dich real kennen und dich und deine Situation einschätzen können. Auch als Sonderpädagogin hat du was auf dem Kasten, du bist nicht nur Befehlsausführerin deiner Kollegenschaft! Und versuche dich bestimmt, aber freundlich durchzusetzen.

Antworten