Lesen in der 2. Klasse Volkssschule

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
van
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 1
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 16:30

Lesen in der 2. Klasse Volkssschule

Beitrag von van » Montag 4. Februar 2008, 16:42

Hallo,

ich bin neu hier und habe keine Ahnung, ob ich hier richtig bin.

Generell interessiert mich, da es im gesetzlichen Lehrplan mehr als schwammig formuliert ist, wie lange ein Kind (Stundenanzahl) in der 2. Klasse Volksschule lesen muss bzw. sollte.

Mein Sohn soll nämlich täglich rund eine Stunde lesen (mit Uhr zum Ausmalen für die Leseprüfungen). Er liest in einer Stunde, ein für sein Alter empfohlenes Buch aus. ZB. ein Buch aus der TomTurbo-Reihe mit durchschnittlich 67 Seiten.

Was mich einfach ärgert, er sitzt eh schon täglich bis 18:00 Uhr bei der HÜ und dann noch eine Stunde lesen (er merkt sich nur wenig, weil er einfach nicht mehr fähig ist, sich nach langen 10 Stunden Arbeit zu konzentrieren) ...

Bei 100 Stunden Pflichtlesen in diesem Schuljahr macht das 100 Bücher, was ich schon arg finde, denn so viel musste ich vor 18 Jahren nicht mal für meine Matura lesen!

Die Tochter einer Freundin besucht auch eine 2. Klasse Volksschule und die müssen täglich "nur" 2 Seiten lesen. Die haben auch nur ein Viertel an inhaltlicher Hausübung im Vergleich zu unserer Schule.

Was sagt ihr zu so massiven Unterschieden?

Vielen lieben Dank für eure Meinungen und liebe Grüße
van

Franziska
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 22. Januar 2008, 20:36
Wohnort: Krefeld

Beitrag von Franziska » Montag 4. Februar 2008, 17:45

:?
Hallo van,

Eine Stunde lesen finde ich schon ziemlich heftig. Die Kinder aus meiner Klasse (2. Schuljahr) sollen täglich eine viertel Stunde bis 20 Minuten vorlesen.
Ich habe den Eltern erklärt, dass man es auch in das abendliches Vorlesen für die Kinder mit einbeziehen kann. So können die Kinder den Eltern mal was vorlesen. Eine Stunde täglich halte ich für übertrieben.
Unter so einem Zwang kann ich mir nicht vorstellen, dass dein Sohn Freude am Lesen entwickeln kann.
Das wäre ein Thema für einen Elternabend. So können die anderen Eltern auch mal ihre Erfahrungen dazu beitragen.

Gruß Franziska

nine
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 83
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 22:21

Re: Lesen in der 2. Klasse Volkssschule

Beitrag von nine » Montag 4. Februar 2008, 17:56

van hat geschrieben:Hallo,

ich bin neu hier und habe keine Ahnung, ob ich hier richtig bin.

Generell interessiert mich, da es im gesetzlichen Lehrplan mehr als schwammig formuliert ist, wie lange ein Kind (Stundenanzahl) in der 2. Klasse Volksschule lesen muss bzw. sollte.

Mein Sohn soll nämlich täglich rund eine Stunde lesen (mit Uhr zum Ausmalen für die Leseprüfungen). Er liest in einer Stunde, ein für sein Alter empfohlenes Buch aus. ZB. ein Buch aus der TomTurbo-Reihe mit durchschnittlich 67 Seiten.

Was mich einfach ärgert, er sitzt eh schon täglich bis 18:00 Uhr bei der HÜ und dann noch eine Stunde lesen (er merkt sich nur wenig, weil er einfach nicht mehr fähig ist, sich nach langen 10 Stunden Arbeit zu konzentrieren) ...

Bei 100 Stunden Pflichtlesen in diesem Schuljahr macht das 100 Bücher, was ich schon arg finde, denn so viel musste ich vor 18 Jahren nicht mal für meine Matura lesen!

Die Tochter einer Freundin besucht auch eine 2. Klasse Volksschule und die müssen täglich "nur" 2 Seiten lesen. Die haben auch nur ein Viertel an inhaltlicher Hausübung im Vergleich zu unserer Schule.

Was sagt ihr zu so massiven Unterschieden?

Vielen lieben Dank für eure Meinungen und liebe Grüße
van

Eine Stunde lesen ist ja völlig an jeglicher Realität vorbei. :shock: - Wer hat denn so viel Zeit?
Wichtig finde ich, DASS sie möglichst jeden Tag etwas lesen - was und wie viel oder wie lange ist eine sehr individuelle Sache. Ich würde die Lehrerin darauf ansprechen (mit anderen Eltern gemeinsam vielleicht), und die Order ignorieren (was passiert dann?).
Die gesamte Arbeitszeit für die Schule sollte bei einem Zweitklässler 30 - max. 45 min. am Nachmittag nicht überschreiten - DAS ist klar definiert!

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1279
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Montag 4. Februar 2008, 19:27

Ich halte vom Lautlesen nur sehr wenig. Das hat Sinn beim Lesenlernen,
sollte aber bald vom Flüsterlesen abgelöst werden. Und dann lesen nur noch die Augen.

Auch ich finde, dass die HÜ (inkl. Lesen) in der 2.Kl. mit Sicherheit 45 min. nicht übersteigen sollte. Das ist wirklich schon die Obergrenze.
LG :hello2: @ndrea

Antworten