th

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
Lilli
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 21. November 2008, 22:32
Wohnort: NRW

th

Beitrag von Lilli » Freitag 9. Januar 2009, 17:23

wie handhabt ihr das mit dem üben des th in der grundschule?
irgendwie wird es ja nie thematisiert in lehrwerken oder auf fortbildungen, ich finde es aber schon wichtig.
sprachübungen wie "alle sagen der reihe nach faser, lispeln dann das s und sagen father" führen zwar zum ziel, sind auf die dauer aber langweilig für die kids.
kennt ihr ein paar spielerische übungen, die man immer mal wieder einschieben kann?
danke!

Benutzeravatar
manuela
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 20:23
Wohnort: Oberpullendorf
Kontaktdaten:

th-üben?

Beitrag von manuela » Samstag 10. Januar 2009, 12:19

Die richtige Aussprache ist wichtig. Sonst lernen sich die Kinder etwas Falsches ein.
Ich denke, dass man manche Dinge pauken muss , aber das geht ja auch lustbetont. Vielleicht mit einem Handspiegel-
die Zunge zwischen die Vorderzähne, summ dabei noch auf der Zunge -kurzes Gedicht, mit th-Wörtern.
Wende dein Gesicht zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter dir. [chinesisches Sprichwort]

Lilli
Stadtschulrat
Stadtschulrat
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 21. November 2008, 22:32
Wohnort: NRW

th

Beitrag von Lilli » Samstag 10. Januar 2009, 14:02

das mit dem spiegel ist eine gute idee, danke!
der kam ja schon im ersten schuljahr zum einsatz, aber jetzt hatte ich den nicht mehr auf der rechnung...

luzy1
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 9. September 2011, 17:06
Wohnort: Österreich

Beitrag von luzy1 » Freitag 9. September 2011, 17:21

Hey, nur ein Tipp, aber eigentlich gehört die Zunge hinter die vorderen Schneidezähne. Habe eine Freundin aus Amerika, die mir das erklärt hat. Ich schaffe es nicht mehr, mich umzustellen, aber die Kinder sollten es richtig lernen. LG

luzy1
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 9. September 2011, 17:06
Wohnort: Österreich

Beitrag von luzy1 » Freitag 9. September 2011, 17:22

Ich meinte die oberen Schneidezähne. :lol:

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1271
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von @ndrea » Samstag 10. September 2011, 14:50

Eh klar... :lol: Ich denke, das Vorbild macht's aus. Und immer wieder richtig einfordern.
LG :hello2: @ndrea

Benutzeravatar
Emilia
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 13. Januar 2012, 14:23

Re: th

Beitrag von Emilia » Montag 5. März 2012, 11:00

Ich finde Zungenbrecher immer wieder gut, in der Art von

How many cookies could a good cook cook If a good cook could cook cookies?

und fürs "th" vielleicht
Through three cheese trees three free fleas flew.
oder
She sells sea shells by the sea shore.
oder noch einfacher
three thick thistle sticks

und zur Auflockerung auch deutsche wo zB ein Z vorkommt, wie
Zwanzig Zwerge stehn im Handstand, zehn im Wandschrank, zehn am Sandstrand"
:bigsmurf: :bigsmurf: :bigsmurf: :bigsmurf: :bigsmurf: :bigsmurf: :bigsmurf:

Benutzeravatar
@ndrea
Moderator
Moderator
Beiträge: 1271
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 20:05
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: th

Beitrag von @ndrea » Montag 5. März 2012, 18:28

No, servas! :lol: Ob das was für meine Minis ist?
LG :hello2: @ndrea

Benutzeravatar
Ingeborg
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 131
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 09:19
Wohnort:

Re: th

Beitrag von Ingeborg » Montag 5. März 2012, 19:13

Das hab ich mich auch gefragt :D

Benutzeravatar
Emilia
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 13. Januar 2012, 14:23

Re: th

Beitrag von Emilia » Dienstag 6. März 2012, 10:15

naja, die 3 dicken distelstecken vielleicht, der rest ist für erwachsene ja schwer!
aber als komische einlage zur abwechsung nach langem faser-father.... :P

Antworten