Hab' 'ne Zusatzfrage wegen der Schulbuchbestellungen ...

Ich suche nach ... Ideen für, Link-Tipps, Ausbildung,...

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
nine
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 83
Registriert: Samstag 24. Februar 2007, 22:21

Hab' 'ne Zusatzfrage wegen der Schulbuchbestellungen ...

Beitrag von nine » Samstag 8. März 2008, 07:05

Hallo,

angelehnt an dagiw's Thread:
Ein Lehrwerk baut ja eigentlich auf vier Jahre auf, d.h. bearbeitete Themen finden sich bei einem Buch mal in der 2. bei einem anderen in der 3. Klasse, die einen arbeiten nach dem einen System, die anderen nach einem anderen.
Ist es so leicht, das Lehrwerk innerhalb der vier Jahre einfach zu wechseln?
Wisst ihr dann, was euch "fehlt", wenn ihr ein anderes Buch habt, oder wie behaltet ihr den Überblick? Oder ist das dann einfach der Mut zur Lücke, und ihr analysiert da nicht lange, weil man ohnehin nie ALLES abdecken kann?

Habt IHR einen guten Vier-Jahres-Überblick, oder nehmt ihr, was im Buch kommt ...?
Wie macht ihr das?

Ich selbst arbeite seit heuer sehr frei, und möchte mich deshalb auch immer unabhängiger von einem Lehrwerk machen, aber offen gestanden, trau ich mich einfach noch nicht, hm...

Ich hoff', ich hab' mich jetzt halbwegs verständlich ausgedrückt. :oops:

Benutzeravatar
dagiw
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 104
Registriert: Samstag 3. März 2007, 09:54
Wohnort: Niederöstereich

Beitrag von dagiw » Samstag 8. März 2008, 09:22

Hallo!
Ich denke, dass es natürlich gut wäre, das Buch alle 4 Jahre zu behalten, aber wenn du jetzt ein Buch hast, mit dem du absolut nicht zufrieden bist, ist es ja auch sinnlos, wenn du dich damit noch weitere Jahre herumärgerst.

Ich glaube nicht, dass du dann irgendwelche wichtigen Themen oder so nicht behandelst, in den Büchern kommt ja alles immer wieder und in Sachunterricht z.B. hab ich schon Mut zur Lücke - nach dem Motto Weniger ist Mehr.

Antworten