Aufbewahrung und Organisation von Lernspielen

Herstellung, Wartung, Einsatz, Aufbewahrung, ...

Moderatoren: Moka, @ndrea

Antworten
BriSta
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 24. März 2007, 17:46
Wohnort: Salzgitter, Deutschland

Aufbewahrung und Organisation von Lernspielen

Beitrag von BriSta » Samstag 24. März 2007, 19:21

Hallo!
Gerade für die Freiarbeit und Fördermaßnahmen finde ich Memorys, Dominos und andere kleine Spiele sehr hilfreich.
Aber die Aufbewahrung gestaltet sich immer etwas schwierig.
Natürlich kann man viele kleine Schächtelchen sammeln, selber Boxen basteln oder bei Lehrmittel-Anbietern welche kaufen. Das bringt dann aber Unübersichtlichkeit, einen hohen Zeitaufwand oder einen hohen finanziellen Aufwand mit sich.

Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf folgendes gekommen:
Da ich viele CDs und CDRoms in "CD-Taschen" aufbewahre, stapeln sich bei mir seit längerem leere CD-Hüllen. Nimmt man daraus den Plastikeinleger (tray) für die CD heraus, hat man eine kleine flache Aufbewahrung, in der man seine Lernspiele aufbewahren kann.

Vorteile:
  • - über selbst gestaltete Einleger sind die Hüllen beschriftbar
    - die Hüllen lassen sich mit Eddings beschriften oder mit Etiketten bekleben
    - farbige Einleger oder farbige Punkte kennzeichnen, für welches Fach der jeweilige Inhalt ist
    - da die Hüllen durchsichtig sind, kann man den Inhalt gleich erkennen
    - in "liegende" CD-Ständer einsortiert, kann man die Hüllen leicht "durchblättern"
    - die Hüllen schließen gut und gehen nicht von alleine auf, müssen nicht mit Gummis verschlossen werden
    - es gibt preiswert Nachschub
Ich habe zwar noch keine eigene Klasse, aber sowohl bei der Nachhilfe als auch in meinen Praktika hat sich der Einsatz bewährt.
Wie findet Ihr meine Idee?
Kennt Ihr noch weitere preiswerte Aufbewahrungsmöglichkeiten?
Viel Spaß beim Ausprobieren,
Eure Britta :wink:

PS:
1. Die dünnen Hüllen (slimcase) eignen sich natürlich nicht, das passt nicht genug rein.
2. Die Hüllen müssen dreiteilig sein, damit man den Tray rausnehmen kann.
3. Man kann die Hüllen auch gleich ohne Tray kaufen: z.B. 200 St. für 26,80 € bei www.isp-proshop.de
4. CD-Hüllen kann man auch farbig kaufen, z.B. bei Media Markt.
5. Ich habe bisher noch nicht bei isp-proshop bestellt, ich wollte nur Preisbeispiele nennen.
Carpe diem!

Benutzeravatar
babsi
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 76
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 15:51
Kontaktdaten:

Beitrag von babsi » Samstag 24. März 2007, 20:49

danke, Britta! :D das ist eine super-idee. hab sofort eine cd-hülle zerlegt! oft hat man ja wirklich nur ein paar kärtchen und weiß nicht, wohin damit.
muss mir gleich cd-hüllen besorgen.
babsi

Benutzeravatar
niuw
LehrerIn
LehrerIn
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 4. März 2007, 17:12

Super Idee

Beitrag von niuw » Samstag 24. März 2007, 21:25

Die Idee mit den CD Hüllen ist wirklich spitze. Ich werde wohl in den nächsten Tagen ein paar Stunden mit dem Sortieren verbringen und kann dann endlich etwas mehr Ordnung in mein Chaos bringen,
vielen Dank
niuw :blob2:

annes
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 143
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 20:13
Wohnort: NRW

Beitrag von annes » Sonntag 25. März 2007, 19:44

Eine super Idee - die ist so einfach und simpel, dass man sich fragt, warum man da nicht vorher schon selbst gekommen ist!!!!
Vielen Dank
annes

Benutzeravatar
Ingeborg
DirektorIn
DirektorIn
Beiträge: 131
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 09:19
Wohnort:

Beitrag von Ingeborg » Montag 26. März 2007, 15:58

Ich bin auch dankbar für jede Idee, meine Unmengen an Material zu ordnen (wünsche mir schon zu allen Anlässen Schachteln :wink: )
Werde mir demnächst CD-Hüllen besorgen.
Bei Beenen habe ich Plastikschachterln in 2 Größen bestellt - sind auch recht praktisch, weil man sieht, was drin ist.

SYLVIA
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 5
Registriert: Montag 12. März 2007, 16:23

Beitrag von SYLVIA » Samstag 31. März 2007, 19:51

Lernspiele mit kleinen Karten lasse sich auch ganz gut in den Schraubenkästchen vom Baumarkt aufheben. Die sind durchsichtig und haben jede Menge Fächer, die man auch beschriftn kann.
Aber die Idee mit den CDs ist einfach genial!
Lg Sylvia

marie
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 23. März 2007, 06:16
Wohnort: Pack
Kontaktdaten:

Beitrag von marie » Sonntag 1. April 2007, 07:28

Hallo an alle!
Das Einordnen in die CD-Hüllen kenne ich auch. Ich nehme aber auch gerne die Ruck-zuck-Beutel für Lernspiele, die gibt es in vielen Größen. Sie lassen sich gut beschriften und in meinen Themenschachteln verstauen.
LG Marie

Britta
StudentIn
StudentIn
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 3. März 2007, 12:26

Beitrag von Britta » Montag 2. April 2007, 20:01

Ich habe mir am Anfang des Schuljahres Spielkartenschachteln (Schafkopfschachteln) bei folgendem Verlag bestellt:
Nürnberger Spielkarten Verlag (www.nsv.de)
Man muss allerdings mindestens 306 Stück abnehmen. 200 habe ich davon auch schon verbraucht.
:D
Ich habe in diese Schachteln z.B. Spielgeld, Plättchen, Lesespiele, Reimdominos, Anlautspiele... verpackt.
(306 Stück kosten 55 €)

Antworten